unternehmerinnen.tv

Aus einer Idee mit Domain wurde ein breit gefächertes Web-Portal. www.unternehmerinnen.tv ist die zeitgemäße Kombination aus Fernsehen, Info-Magazin, Branchenbuch und Serviceportal im Internet. Es unterstützt und begleitet Unternehmerinnen, engagierte und berufstätige Frauen bei Ihrer beruflichen sowie persönlichen Entwicklung. Herzstück ist ein regelmäßiges moderiertes klassisches TV-Magazin, das Journalistin Antje Diller-Wolff moderiert, die viele Jahre für den NDR vor der Kamera gestanden hat. Alle Beiträge sind zusätzlich einzeln abrufbar. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von weiteren Videos in verschiedenen Rubriken: Unternehmerinnen können sich mit ihrem Angebot in Imagefilmen vorstellen und sich gleichzeitig als Expertinnen positionieren (Geschäftsalltag, Steuern, Recht, Work-Life-Balance, etc.). UTV informiert Frauen über aktuelle Wirtschaftsthemen, berichtet aus der Region, vernetzt Fachleute und stellt Experten und Ansprechpartner von Koordinierungsstellen, Institutionen, Verbänden und Netzwerken vor. Diese berichten in Videos über Neuentwicklungen, Chancen und Möglichkeiten sowie Neuerungen in Rechtswesen, Förderung und Weiterbildung. Bisher eher anonyme Ansprechpartner bekommen nicht nur ein Gesicht, sondern auch eine Stimme, man kann sie „beschnuppern“ und hören, wie und was sie zu sagen und anzubieten haben. Ein weiterer Schwerpunkt von UTV ist die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf: Gebündelt und strukturiert finden sich in den verschiedenen Rubriken Anlaufstellen und Informationen von Weiterbildung bis hin zu Kinderbetreuung. Filme berichten über Ferienbetreuung für Grundschulkinder, familienfreundliche Aktionen und von Veranstaltungen für alle Generationen. Mit dem Start im Januar 2015 ist das UTV-Team einen mehr als innovativen Schritt gegangen: gleich in der ersten Sendung gibt das Magazin sehr persönliche Einblicke in den Unternehmerinnen-Alltag, die Landfrauen streifen in der Rubrik „Landfrauen 2.0“ ihr ungeliebtes hausbackenes Image ab und schwingen Stichsäge und Bohrmaschine, Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel steht in Berlin allein unter Frauen exklusiv dem UTV-Team Rede und Antwort und es gibt Expertinnen-Tipps von Business-Knigge-Trainerin und Unternehmensberaterin zum Thema Akquise. Kurze Clips zeigen, wie die Mittagspause zur körperlichen Entspannung genutzt werden kann, wenn der Körper nach Stunden vor dem PC krumm und schief auf dem Stuhl leidet. Umfragen vor Ort fassen die Meinung der Menschen in den Landkreisen zusammen und es gibt sogar eine Rubrik: Chinesisch für Anfänger. Unternehmerinnen-Netzwerke aller 4 Landkreise sind u. a. bei UTV in Filmen zu sehen, Koordinierungsstellen Frauen & Wirtschaft, der neue Kreisrat des Heidekreises, IHK-Chefin Maike Bielfeldt, es gibt Berichterstattung über diverse Veranstaltungen und viele Informationen im Blog für engagierte Frauen. „Das komplette UTV-Portal ist „responsive“, sprich, für die Ansicht auf verschiedensten Geräten optimiert. Somit kann man UTV nicht nur auf dem Rechner in der Mittagspause, sondern auch auf dem Smartphone unterwegs komfortabel nutzen – immer vorausgesetzt, dass die Mobilfunkverbindung ausreichend schnell ist. Ein wichtiger Aspekt, surfen doch immer mehr Nutzer auch unterwegs im Internet“, erläutert Anika Schön, die mit ihrer Agentur marke:ICH schon diverse Webprojekte umgesetzt hat. Gleich zu Beginn bekamen die Kooperationspartnerinnen Antje Diller-Wolff und Anika Schön Unterstützung von der niedersächsischen Filmförderung nordmedia und dem Landkreis Heidekreis. Das gab viel Schwung und Mut, weiterzumachen. Denn sie selbst waren absolut von ihrem Konzept überzeugt, Zweifel daran gab es in keiner Minute: „Wir sehen es in unserer täglichen Arbeit: Es ist das bewegte Bild, das Nähe und Vertrauen schafft. Einen umfassenderen ersten Eindruck als im Video gibt es nicht“, so Fernsehroutinier Antje Diller-Wolff. Die Zukunft des Fernsehens ist die Erweiterung des Internets. Die Zukunft der Wirtschaft ist der Zuwachs an selbständigen Frauen und weiblichen Führungskräften, auch im Hinblick auf den Fachkräftemangel. UNTERNEHMERINNEN.TV verbindet beides innovativ.
Für das Team von UTV stand von Beginn an fest: es darf keine Frage von großem Marketing-Budget sein, ob auch Existenzgründerinnen und Einzelkämpferinnen mit Filmen und Videos mitmachen können. Darum gibt es verschiedene Varianten für jedes Budget, um dabei zu sein. Wie unterschiedlich das Werbebudget ist, wissen die beiden Macherinnen gut, kennen sie doch die Mitgliederstruktur der Unternehmerinnen-Netzwerke bestens, denn beide arbeiten seit Jahren aktiv in den Vorständen der Unternehmerinnen-Netzwerke „U-Netz Heidekreis e.V.“ und „Rotenburger Unternehmerinnen-Netzwerk e.V. (RUN)“ mit.