Seminare

Souveräner Business-Auftritt: Überzeugen vor Publikum

Für viele ist die Aufgabe, vor Publikum sprechen zu müssen, immer wieder eine unangenehme. Schweißnasse Hände, hochrotes Gesicht, stottern, den Faden zu verlieren oder sogar ein Blackout sind nur einige der Gefahren, die dem Redner drohen. Viel banaler, aber ebenso wahrscheinlich: das Publikum mit dem Text schnell zu langweilen!

Das Seminar geht der Nervosität der/des Vortragenden auf den Grund. Was verursacht Panik vor dem Publikum? Was löst Blackouts aus und wie verhindere ich sie? Trainiert werden Körpersprache und Auftreten. Dabei sollen die eigenen vorhandenen Stärken und Angewohnheiten genutzt werden. Selbstbewusstsein - ohne Schauspielerei und künstliche Bewegungen - erzeugt eindrucksvolle Authentizität. Im Seminar werden Sprechtechniken ebenso verfeinert wie die Kunst des Schreibens fürs Hören. Im Text sollten Aufbau, Stilmittel und Inhalt harmonieren. Der Redner lernt, den Spannungsbogen zu halten.

Interviewtechniken für Führungskräfte

Führungskräfte müssen regelmässig Bewerbungsgespräche oder Mitarbeitergespräche durchführen. Dabei ist es wichtig, die Interviewführung souverän, zielorientiert, stark, und zugleich einfühlsam in der Hand zu behalten. Außerdem gilt es, in überschaubarer Zeit die gewünschten Informationen und Eindrücke über den Gesprächspartner/die Gesprächspartnerin zu erhalten.

Es ist eine Herausforderung für den Interviewer in leitender Position, die viel Verantwortung mit sich bringt. Wie umgeht man einsilbige Antworten? Wie vermeidet man rhetorische Fragen?

In diesem Seminar lernen Sie, die richtigen Fragen und die passenden Formulierungen zu finden. Sie trainieren, das Gespräch behutsam zu lenken, den roten Faden zu behalten und durch Ihre Fragen zum Ziel zu kommen.

Viele der Interviewtechniken kommen aus der Sprachwissenschaft und aus dem Journalismus. Sie sind also mehr als praxistauglich und zeitgemäß anwendbar.

Persönlichkeit trotz Power Point – weniger ist mehr

Noch vor wenigen Jahren konnten Vortragende nur punkten, wenn sie in der Präsentation gekonnt Schriften ins Bild fliegen ließen und es auf den Folien glitzerte und blinkte. Mittlerweile kann man davon ausgehen, dass alle Geschäftsleute mit dem Programm Power Point umgehen können. Aktuell besteht die Gefahr, als PräsentatorIn nicht mehr wahr genommen zu werden, sondern nur noch einen Hintergrundkommentar zu liefern und monoton das herunterzuleiern, was das Publikum auf der Folie längst gelesen hat.

Dieses Seminar ist kein Anwenderkurs für Power Point, sondern ein Rhetorikkurs, der Folien als visuelle Unterstützung, nicht als Ablenkung einzubauen lehrt. Alle TeilnehmerInnen werden gebeten, einen Laptop und mindestens eine bestehende Power-Point-Präsentation mitzubringen, die gemeinsam überarbeitet wird. Präsentationsfolien harmonieren am Ende perfekt mit Aufbau, Stilmittel und Inhalt des Textes. Neue Präsentationsformen werden erlernt, mit denen das Publikum gefesselt wird, außerdem werden Sprechtechniken verfeinert. Der Vortrag beeindruckt dann mit Spannung und Stil von Anfang bis Ende.

Überzeugende Texte für Kunden, PR und Internetauftritt

Altbackene Formulierungen, holprige Schachtelsätze, langweilige hohle Phrasen: schon nach der Überschrift hören potentielle Kunden oder andere Ansprechpartner auf zu lesen.

Substantivierung, Übertreibung und plumpe Formulierungen ermüden - anstatt zu fesseln: „Das individuelle Wohlbefinden der Mitarbeiter hat zur Grundbedingung die Schaffung und Erhaltung sicherer Arbeitsplätze sowie die Gewährleistung verträglicher Arbeitsbedingungen“. Gemeint ist: „Unsere Mitarbeiter sollen sich wohlfühlen. Das setzt voraus, dass ihre Arbeitsplätze sicher, die Aufgaben interessant und die Arbeitsbedingungen gut sind. Dafür wollen wir sorgen.“

Im Seminar lernen Sie, griffig zu schreiben, schnell auf den Punkt zu formulieren und in kurzen, prägnanten Sätzen Ihre Firmenphilosophie zu transportieren.

Medientraining: Souveräner Auftritt vor Kamera und Mikrofon

Das rote Lämpchen leuchtet, Scheinwerfer strahlen Ihnen ins Gesicht, das Mikrofon steht direkt vor Ihnen. Der Moderator stellt eine Frage. Sie antworten souverän und völlig ohne Nervosität. Ein schöner Gedanke, aber für Sie eher nicht zutreffend? Sie fühlen sich häufig eher in die Enge getrieben? Viele meiden den Auftritt vor der Kamera aus Angst, sich selbst nicht optimal präsentieren zu können. Groß ist auch die Sorge, von den Fernsehjournalisten in die Enge gedrängt und vorgeführt zu werden. Den Medienauftritt für die eigenen Zwecke zu nutzen und sich selbst ins optimale Licht zu rücken – das ist Ziel dieses Seminars. Lernen Sie den Angstgegner Fernsehen und Live-Auftritt einzuschätzen, und nicht gegen ihn, sondern mit ihm zu arbeiten!

Viele ziehen den Auftritt vor einem Rundfunkmikrofon dem Auftritt vor dem Kamera vor. Scheinbar leichter ist es, nur seine Stimme und nicht die ganze Person vorführen zu müssen. Dem Journalisten hinter dem Mikrofon begegnet man aber als Gesamteindruck. Je überzeugender Ihre Person und je druckreifer und sicherer Ihre O-Töne im Interview sind, desto weniger Sorge müssen Sie haben, nach dem Gespräch gnadenlos in Einzelstücke geschnitten zu werden. Ihre Stimme und Ihre Wort erzeugen Bilder im Kopf des Zuhörers. In diesem Seminar lernen Sie, diesen Bildern Inhalt und Gewicht zu geben – im Sinne Ihres Unternehmens!

Erfolgreich Netzwerken

Laut Wikipedia bedeutet Netzwerken, „...der Aufbau und die Pflege von beruflichen und privaten Kontakten. Ziel ist ein Netzwerk aus einer Gruppe von Personen...., die sich beruflich und privat unterstützen, helfen oder kooperieren....“
Auch mal auf eigenen Füßen, was braucht es da? Mut, die Komfortzone zu verlassen. Wenn man sich überwindet, alleine nur mit sich, seiner Leistung und seinem Business loszulaufen, ist man ja eigentlich nicht mehr alleine. Man hat eine Menge Kompetenz bei sich und eine Menge zu erzählen. Das sollte man in wenigen Sätzen komprimiert und attraktiv darstellen können. Stichwort Elevator Pitch. Kennen Sie? Situation: man fährt im Fahrstuhl, der Firmenchef steigt ein und man hat 30 Sekunden Zeit, ihn in dieser Zeit von sich und seiner Leistung zu überzeugen. Viele scheuen sich vor scheinbarer Prahlerei und fürchten Netzwerkveranstaltungen als Spießrutenlauf. Sie wissen nicht, wie sie sich verhalten sollen, trauen sich nicht überhaupt hinzugehen und sehen keinerlei Nutzen darin. Das Seminar zeigt die vielen Vorteile auf und präpariert die TeilnehmerInnen optimal fürs optimale Netzwerken mit Erfolg!

Persönlicher Stil setzt sich durch – im direkten Gespräch

Der erste Eindruck entscheidet. Der Erfolg im persönlichen Gespräch wird zu 70 Prozent durch Ihr Auftreten entschieden.

Wie stellen Sie sich vor? Sind Sie angemessen gekleidet? Wer schließt die Tür? Wer setzt sich zuerst wohin? Wie lange darf ein Gesprächsbeitrag sein? Wie unterscheiden sich Floskeln von Small Talk? Wohin mit Visitenkarte und angebotenem Kaffee? Sind Sie auf alle Fragen vorbereitet? Sie wirken sicher, wenn Sie Ihr Auftreten, Stil und Umgangsformen der jeweiligen Situation anpassen können.

Das Seminar hilft Ihnen, Ihren ganz persönlichen Stil zu finden und zu stärken. Außerdem werden in Rollenspielen und mit Videoaufzeichnung verschiedene Gesprächs- und Verhaltenstechniken erlernt und Körpersprache, Aussehen und Kleidungsstil optimiert.

Persönlicher Stil setzt sich durch – am Telefon

Die Wege der Kommunikation wechseln – Ihr Stil sollte gleichbleibend überzeugen: Am Telefon kann man Sie nur hören. Das bedeutet, dass Sie alleine durch Ihre Stimme, Ihre Haltung und durch den Inhalt des Gesprächs überzeugen müssen. Oft aber findet der erste Kontakt am Telefon statt und entscheidet, ob es überhaupt zu einem persönlichen Gespräch kommt.

Das Seminar hilft Ihnen, Ihren ganz persönlichen Stil zu finden und zu stärken. Außerdem werden Regeln erlernt und Umgangsweisen trainiert, die typisch sind für die Kommunikation am Hörer. Am Telefon sind bereits die erste Vorstellung und Begrüßung ein wichtiger Start. Körperhaltung und Gesten kann man hören! Sprechtechniken, richtiges Atmen und Aussprache werden ebenso trainiert wie das aktive Zuhören.

Persönlicher Stil setzt sich durch – per E-Mail

Gestalterisch beeindruckt das Layout einer Mail viel weniger als ein gedruckter Brief. Das bedeutet, dass Sie allein durch Aufbau und Inhalt Ihrer elektronischen Post überzeugen müssen. Immer salopper wurden in den letzten Jahren Ton und Stil der E-Mails.

Das Seminar hilft Ihnen, Ihren ganz persönlichen Stil zu finden und zu stärken. Außerdem werden Regeln erlernt und Umgangsweisen trainiert, die typisch sind für die Kommunikation am Computer. So sind Sie jederzeit in der Lage, souverän mit Ihrem Gegenüber per Mail zu kommunizieren. Dazu gehören die Begrüßung, Textaufbau, Anhänge und Layout. Auch hier ist der erste Eindruck elementar. Deshalb werden Höflichkeit und Stil der Mails intensiv geübt. Außerdem wird das Verfassen von Texten trainiert.

Bereits vorhandene Entwürfe können gemeinsam redigiert und umgeschrieben werden.