Wettbewerb & Podium des Wirtschaftsministeriums

Antje Diller-Wolff moderiert "Handel(n) vor Ort" mit Wirtschaftsminister Olaf Lies

Sechs Preisträger des landesweiten Wettbewerbs des Wirtschaftsministeriums wurden von Minister Olaf Lies im Niedersachsenhof Verden ausgezeichnet. Gekürt wurden neue und frische Ideen und Konzepte zur Belebung und Stärkung des Einzelhandels in Städten und Gemeinden mit bis zu 50.000 Einwohnern. Der sichtbare Wandel im Handel, vor allem in strukturschwachen Gegenden, war für die Initiatoren der Hauptgrund für den Wettbewerb. Demografische Entwicklung, Digitalisierung und verändertes Kundenverhalten heißen die größten Herausforderungen, mit denen der stationäre Einzelhandel heute zu kämpfen hat. Darum ging es in der Podiumsdiskussion, die unter dem Motto „Sicherung des stationären Einzelhandels im ländlichen Ram“ unter der Moderation von Antje Diller-Wolff den Abend eröffnete. Es diskutierten Ilona Tetzlaff (Nordenham Marketing und Touristik), Wirtschaftsminister Olaf Lies, Verdens BM Lutz Brockmann, Dr. Susanne Schmidt (IHKN) und Harald Lesch (GV). Der mit 10.000 Euro dotierte Preis in der Kategorie „Einzelhandel“ wurde an das „Wohncenter Nordenham“ und in der Kategorie „Gemeinschaftsinitiative“ an die „Initiative Starke Partner“ aus Papenburg vergeben. Rund 60 Konzepte hatten sich landesweit beworben.